Universität Hamburg Fachbereich Sprach-, Literatur- und Medienwissenschaft Logo Fachbereich 07 SLM
  UHH : Dept. SLM I + II : Berichte und Papiere   Suche  
Berichte und Papiere
ISSN 1613-7477

verlinkter Unterpunkt Startseite
verlinkter Unterpunkt Index
verlinkter Unterpunkt Liste
verlinkter Unterpunkt Newsletter

Medienwissenschaft / Hamburg: Berichte und Papiere

89 / 2008: Filmphilosophie

 

ISSN 1613-7477.

Redaktion und Copyright dieser Ausgabe: Birgit Maria Leitner.

Letzte Änderung: 19. Mai 2008.

 

 

 

Filmphilosophie – Philosophie des Films. Eine erste Literaturliste.

Zusammengest. v. Birgit Maria Leitner

 

Mit der Bibliographie soll ein allgemeiner Überblick zur Literatur innerhalb der Filmphilosophie – Philosophie des Films gegeben werden. Das Anliegen liegt darin, klassische filmtheoretische Werke, die heutzutage vielfach mit dem Renommee des jeweiligen Verfassers in Verbindung stehen, filmwissenschaftliche Texte, ausgewählte Zeitschriften, Veröffentlichungen von jüngeren Autoren/Innen als auch bekannten Theoretikern/Innen sowie sich konkret als „filmphilosophisch“ verstehende Anthologien an die Hand zu geben. Einige Publikationen (analytischer und kontinentaler Herkunft) haben dem Fachgebiet längst eine eigene couleur verliehen (wie z. B. diejenigen von Stanley Cavell oder von Daniel Frampton).

Mehr als ein halbes Jahrhundert nach Einführung des Konzepts einer philosophischen Betrachtungsweise des Films durch Gilbert Cohen-Séat zeugt vor allem Gilles Deleuzes (poststrukturalistische) Neudimensionierung des Bezugs zwischen Film und Philosophie in zahlreichen aktuellen Publikationen von einem vertieften Forschungsinteresse. Vielversprechende synthetisierende Themensetzungen (bildwissenschaftliche, historische, ethische, gendertheoretische, semiotische, psychoanalytische usw. Entwicklungen betreffend) lassen den interdisziplinären und offenen Charakter der filmphilosophischen Schriften deutlich werden. In nahezu allen Bänden sind weiterführende Literaturangaben vorfindbar.

 

 

Adachi-Rabe, Kayo (2005) Abwesenheit im Film. Zur Theorie und Geschichte des hors-champ. Münster: Nodus.

Adorno, Theodor W. (2003) Filmtransparente. In ders.: Gesammelte Schriften. 10,1. Hrsg. von Rolf Tiedemann. Frankfurt: Suhrkamp, S. 353-361.

  • Darin auch: Zweimal Chaplin, ebd., S. 362-366.

Angerer, Marie-Luise (1999) Die Spur des Körpers in der Filmtheorie. In: Body Options. Körper, Spuren, Medien, Bilder. Wien: Turia & Kant, S. 74-99.

Agel, Henri (1976) Métaphysique du cinéma. Paris: Payot.

  • 6. Aufl.

Aitken, Ian (1988) European Film Theory and Cinema. A Critical Introduction. Edinburgh: Edinburgh University Press.

Albersmeier, Franz-Josef (Hrsg.) (1979) Texte zur Theorie des Films. Stuttgart: Reclam.

  • 3. Aufl. 1998. 5. Aufl. 2003.

Allen, Richard / Smith, Murray (eds.) (1997) Film Theory and Philosophy. Oxford: Clarendon Press.

Arnheim, Rudolf (1931) Film als Kunst. Berlin: Rowohlt.

  • Neuausg. Frankfurt: Suhrkamp 2004. Mit einem Nachw. v. Karl Prümm u. zeitgenöss. Rez..

Arriens, Klaus (1999) Wahrheit und Wirklichkeit im Film. Philosophie des Dokumentarfilms. Würzburg: Königshausen & Neumann.

 

Badiou, Alain (2001) Die falschen Bewegungen im Film. In: Kleines Handbuch zur In-Ästhetik. Wien: Turia & Kant, S. 105-118.

Balász, Béla (1938) Zur Kunstphilosophie des Films. In: Ideologiekritik der Traumfabrik. Hrsg. von Karsten Witte. Frankfurt: Suhrkamp 1972, S. 149-170.

Balász, Béla (2001) Der sichtbare Mensch [1924] oder die Kultur des Films. Mit einem Nachwort v. Helmut H. Diederichs u. zeitgenöss. Rez. von Robert Musil. Frankfurt: Suhrkamp.

Balke, Friedrich (2000) Das ,große dritte Auge’. Eine Nietzscheanische Inspiration der Nouvelle Vague. In: Theater und Kino in der Zeit der Nouvelle Vague. Hrsg. von Volker Roloff und Scarlett Winter. Tübingen: Stauffenberg Verlag, S. 25-39 (Siegener Forschungen zur romanischen Literatur- und Medienwissenschaft 8).

Bazin, André (2004) Was ist Film. Hrsg. von Robert Fischer, mit einem Vorw. v. Tom Tykwer u. einer Einleitung von François Truffaut. Berlin: Alexander Verlag.

  • Mit weiterführender Literaturliste zu André Bazin.
  • Orig.: Qu’est-ce que le cinéma? I-IV. Paris: Éditions du Cerf 1958-62.

Becker, Andreas (2006) Entäusserung als Schauspiel. Charles Chaplins Figur des Tramp und die Darstellung von Gefühlen in The Kid. In: Affekte. Analysen ästhetisch-medialer Prozesse. Hrsg. von Antje Krause-Wahl, Heike Oehlschlägel und Serjoscha Wiemer. Mit einer Einleitung v. Mieke Bal. Bielefeld: Transcript, S. 130-140.

Bergala, Alain / de Baecque Antoine (2001) Théories du cinéma. Paris: Cahiers du cinéma.

Bergson, Henri (1991) Materie und Gedächtnis. Eine Abhandlung über die Beziehung zwischen Körper und Geist. Hamburg: Meiner.

  • Orig.: Matière et Mémoire. Paris: Presses Universitaire de France 1896.

Beuthan, Ralf (2006) Das Undarstellbare: Film und Philosophie. Metaphysik und Moderne. Würzburg: Königshausen & Neumann.

Beuthan, Ralf (2005) Medienphilosophie der Zeit. In: Systematische Medienphilosophie. Hrsg. von Mike Sandbothe und Ludwig Nagl. Berlin: Akademie-Verlag, S. 21-36 (Zeitschrift für Philosophie. Sonderband. 7.).

Blümlinger, Christa / Sierek, Karl (Hrsg.) (2002) Das Gesicht im Zeitalter des bewegten Bildes. Wien: Sonderzahl.

Bogue Ronald (2003) Deleuze on Cinema. New York/London: Routledge.

Bordwell, David / Carroll, Noël (eds.) (1996) Post-Theory. Reconstructing Film Studies. Madison: University of Wisconsin Press.

Buchanan Ian (2005) Deleuze and space. Edinburgh: Edinburgh University Press.

Büttner, Elisabeth / Ries, Marc (1999) Kino-Werden. Die Dimension des Zeit-Bildes. In: Film – Zeit. Hrsg. von SYNEMA - Gesellschaft für Film und Medien. Wien: Synema, S. 32-44.  

Butler, Judith (1990) Lana’s “Imitation”. Melodramatic Repetition and the Gender Performative. In: In: Genders, 9, Fall 1990, S. 1-18.

Butler, Judith (1990) The Force of Fantasy. Feminism, Mapplethorpe, and Discursive Excess. In: Differences: A Journal of Feminist Cultural Studies 2,2, Summer 1990, S. 105-125.

Butler, Judith (2004) Gender is burning: Questions of Appropriation  and Subversion. In: Film Theory. Critical Concepts in Media and Cultural Studies. 4. Ed. by Philip Simpson [...]. London [...]: Routledge, S. 249-266.

Campan, Véronique (1999) L’Écoute filmique. Écho du son en image. Saint Denis: Presses Universitaires de Vincennes.

Carroll, Noël (1988) Philosophical Problems of Classical Film Theory. Princeton, NJ: Princeton University Press.

Carroll, Noël / Choi, Jinhee (eds.) (2006) Philosophy of film and motion pictures. An anthology. Malden, Mass.: Blackwell.

Casetti, Francesco (1999) Les théories du cinéma depuis 1945. Paris: Nathan.

Cavell, Stanley (2002) Die Unheimlichkeit des Gewöhnlichen und andere Philosophische Essays. Mit einem Nachw. v. Hilary Putnam. Frankfurt: Fischer.

Cavell, Stanley (2005) Cities of Words. Pedagogical Letters on a Register of the Moral Life. Cambridge, Mass.: Harvard University Press.

Cavell, Stanley (1996) Contesting Tears: The Hollywood Melodrama of the Unknown Woman. Chicago, Ill./London: University of Chicago Press.

Cavell, Stanley (1981) Pursuits of Happiness. The Hollywood Comedy of Remarriage. Cambridge, Mass./London: Harvard University Press.

  • 10. Aufl. 2003.

Cavell, Stanley (1998) Themes out of School, Effect and Causes. Chicago, Ill./London: The University of Chicago Press.

Cavell, Stanley (1971) The World Viewed. Reflections on the Ontology of Film. Cambridge, Mass./London: Harvard University Press.

  • Enlarged Edition 1995.

Charney, Leo (1995) In a Moment: Film and the Philosophy of Modernity. In: Cinema and the Invention of Modern Life. Ed. by Leo Charney & Vanessa R. Schwartz. Berkeley: University of California Press, S. 279-295.

Charney, Leo (1998) Empty Moments. Cinema. Cinema, Modernity and drift. Durham, NC: Duke University Press. 

Chateau, Dominique (2005) Sartre et le Cinéma. Paris: Séguier.

Chateau, Dominique (2005) Cinéma et Philosophie. Paris: Colin.

Chateau, Dominique (2007) Sémiothique et esthéthique de l’ image. Théorie de l’ iconocité. Paris: L’ Harmattan.

Chaudhuri, Shohini (2006) Feminist Film Theorists: Laura Mulvey, Kaja Silverman, Teresa de Lauretis, Barbara Creed. London [...]: Routledge.

CinémaAction 58, Janvier 1991: 25 ans de sémiologie.

CinémaAction 60, Juillet 1991: Histoire des theories du cinéma.

CinémaAction 94, Janvier 2000: Philosophie et cinéma.

Conant, James (2006) Die Welt eines Films. In: Deutsche Zeitschrift für Philosophie 54,1, S. 87-100.

Cohen-Séat, Gilbert (1962) Film und Philosophie. Ein Essai. Gütersloh: Bertelsmann.

  • Orig.: Essai sur les principes d’une philosophie du cinéma. Introduction Générale. Notions Fondamentales et Vocabulaire de Filmologie. Paris: Presses Universitaires de France 1946.

 

De Gaetano, Roberto (ed.) (1993) Deleuze, pensare il cinema. Roma: Bulzoni (Quaderni di Cinema Studio 1.).

De Gaetano, Roberto (1996) Il cinema secondo Gilles Deleuze. Roma: Bulzoni.

De Gaetano, Roberto (2002) Il visible cinematografico. Roma: Bulzoni.

De Gaetano, Roberto (2005) Teorie del cinema in Italia. Soveria Mannelli (Catanzaro): Rubbettino.

De Lauretis, Theresa / Heath, Stephen (1980) The Cinematic Apparatus. Old Woking, Surrey: The Gresham Press.

De Lauretis, Theresa (1984) Alice doesn’t. Feminisim, Semiotics, Cinema. Bloomington: Indiana University Press.

De Lauretis, Theresa  / White, Patricia (2007) (eds.) Patricia Figures of resistance. Essays in feminist theory. Urbana, Ill. [¼]: University of Illinois Press. 

Deleuze, Gilles (1986) „Le cerveau, c’est l’écran” (entretien). À partir d’un table-ronde avec A. Bergala. P. Bonitzer, M. Chevrie, J. Narboni, C. Tesson et S. Toubiana. In: Cahiers du Cinéma, 380, S. 26ff.

Deleuze, Gilles (1989), Das Bewegungs-Bild. Kino 1. Frankfurt: Suhrkamp.

  • 2. Aufl. 2005.
  • Orig.: Cinéma 1. L’image-mouvement. Paris: Éd. de Minuit 1983.

Deleuze, Gilles (1991), Das Zeit-Bild. Kino 2. Frankfurt: Suhrkamp.

  • 4. Aufl. 2005.
  • Orig.: Cinéma 2. L’image-temps. Paris: Éd. de Minuits 1985.

Deleuze, Gilles (1993) [2004], II. Filme. In: Unterhandlungen. Frankfurt: Suhrkamp, S. 57-118.

Derrida, Jacques (2001) Jacques Derrida et les fantomes du cinéma. In: Cahiers du Cinéma, 556, S. 74-85.

Diederichs, H. Helmuth (2005) Geschichte der Filmtheorie. Kunsttheoretische Texte von Méliès bis Arnheim. Frankfurt: Suhrkamp.

Dosse, Francois (2008) Gilles Deleuze et les images. Paris: Cahiers du Cinéma.

Dürr, Susanne / Steinlein Almut (Hrsg.) (2002) Der Raum im Film / L’espace dans le film. Frankfurt: Peter Lang.

Düttmann, Alexander Garcia (2005) „Dieser verrückte Visconti“ oder Einsichten in „Fleisch und Blut“. In: Zwischen Ding und Zeichen. Zur ästhetischen Erfahrung in der Kunst. München: Wilhelm Fink Verlag.

 

Easthope, Antony (ed.) (1993) Contemporary film theory. London: Longman.

  • 4. impr. 1996.

Eder, Jens (2008) Was sind Figuren? Ein Beitrag zur interdisziplinären Fiktionstheorie. Paderborn: Mentis (E-Book).

Eisenstein, Sergej (1973-84) Schriften. 1-4. Hrsg. von Hans-Joachim Schlegel. München: Hanser.

  • 1: Streik.
  • 2: Panzerkreuzer Potemkin.
  • 3: Oktober.
  • 4: Das Alte und das Neue – Die Generallinie.

Engell, Lorenz (2005) Medienphilosophie des Films. In: Systematische Medienphilosophie. Hrsg. von Mike Sandbothe und Ludwig Nagl. Berlin: Akademie-Verlag, S. 283-298 (Zeitschrift für Philosophie. Sonderband 7).

Engell, Lorenz (2007) Teil und Spur der Bewegung. Neue Überlegungen zu Iconizität, Indexikalität und Temporalität des Films. In: Der schöne Schein des Wirklichen. Zur Authentizität im Film. Hrsg. von Daniel Sponsel. Konstanz: UVK, S. 15-40.

Engell, Lorenz (2007) Bilder des Wandels. Zur Möglichkeit einer Medien-Philosophie am Beispiel der Philosophie des Films. In: Za filosofii nové doby. Prispevky k filosofi médii. Hrsg. von Katerina Krtilova et al.. Univerzity Karlovy: Praha, S. 79-96.

Epstein, Jean (1974) Écrits sur le cinéma 1921-1953. 1.2. Paris: Seghers.

Epstein, Jean (2008) Bonjour Cinéma und andere Schriften zum Kino. Hrsg. von Nicole Brenez. Aus dem Französischen von Ralf Eue. Wien: Synema.

Esquenazi, Jean Pierre (1994) Film, perception et mémoire. Paris: Éd. L’Harmattan.

Fahle, Oliver / Engell, Lorenz (Hrsg.) (1997), Der Film bei Deleuze / Le cinéma selon Deleuze. Weimar: Verlag der Bauhaus-Universität / Paris: Presses de la Sorbonne Nouvelle.

Falzon, Christopher (2002) Philosophy Goes to the Movies. An Introduction to Philosophy. New York/London: Routledge.

  • 2nd ed. 2007.

Felix, Jürgen (Hrsg.) (2002) Moderne Filmtheorie. Mainz: Bender.

Flaxman, Gregory (2000) The brain is the screen. Deleuze and philosophy of cinema. Minneapolis/London: University of Minnesota Press.

Frampton, Daniel (2006) Filmosophy. A manifesto for a radically new way of understanding cinema. London/New York: Wallflower Press.

Freeland, Cynthia / Wartenberg Thomas (eds.) (1995) Philosophy and Film. New York/London: Routledge.

Früchtl, Josef (2004) Helden stellen Helden dar. Coole Typen im Kino. In: Pathos, Affekt, Gefühl. Die Emotionen in den Künsten. Hrsg. von Klaus Herding und Bernhard Stumpfhaus. Berlin/New York: De Gruyter, S. 575-591.

Gaut, Berys (1997) Analytic Philosophy of Film. History, Issues, Prospects. In: Philosophical Books 38,3, July 1997, S. 145-156.

Godani, Paolo (2007) Falsi raccordi. Cinema e filosofia in Deleuze. Pisa: Ed. ETS.

Grosz, Elizabeth (1994) A Thousand Tiny Sexes: Feminism and Rhizomatics. In: Gilles Deleuze and the Theater of Philosophy. Ed. by Constantin V. Boundas. New York [...]: Routledge, S. 203ff.

Groys, Boris (2003) Ikonoklasmus als Verfahren. Ikonoklastische Strategien im Film. In: Topologie der Kunst. Hrsg. von Boris Groys. München/Wien: Carl Hanser, S. 77-96.

 

Harms, Rudolf (1926) Philosophie des Films. Seine ästhetischen und metaphysischen Grundlagen. Leipzig: Meiner.

  • 4. Aufl. 1970.

Hediger, Vinzenz (2006) Illusion und Indexikalität. Filmische Illusion im Zeitalter der postphotographischen Photographie. In: Deutsche Zeitschrift für Philosophie 54,1, S. 101-110.

Heidegger, Martin (1962) Die Technik und die Kehre. Stuttgart: Klett.

  • 10. Aufl. 2002.

Hême de Lacotte, Suzanne (2005) Deleuze: philosophie et cinéma. Le passage de l’image mouvement à l’image-temps. Paris: L’Harmattan.

Hoensch, Jarmila (2002) Fragen an die Filmsemiologie. In: Das Programm des Schönen; ausgewählte Beiträge der Stuttgarter Schule zur Semiotik der Künste und der Medien. Hrsg. von Lorenz Engell und Michael Eckhardt. Weimar: Verlag und Datenbank für Geisteswissenschaften, S. 191-202.

Holert, Tom (1996) Bewegung der Suspension, Zum Verhältnis von Welt und Film bei Gilles Deleuze. In: Gilles Deleuze, Fluchtlinien der Philosophie. Hrsg. von Friedrich Balke und Joseph Vogl. München: Fink, S. 266-275.

Holl, Ute (2007) Risse und Felder. Zur Raumwahrnehmung im Kino. In: Topologie. Zur Raumbeschreibung in den Kultur- und Medienwissenschaften. Hrsg. von Stephan Günzel. Bielefeld: Transcript, S. 85-98.

Huan, Chien-hung (2004) Le montage comme mode de pensée. Trois aspects essentials de montage partir du paradoxe de la théorie de Gilles Deleuze sur le cinéma. Thèse doctorat: Philosophie. Paris: Université de Paris VIII.

 

Jarvie, Ian (1987) Philosophy of the Film. Epistemology, Ontology, Aesthetics. New York/London: Routledge & Kegan Paul.

 

Kessler, Frank / Wulff Hans J. (2002) Filmwissenschaft. In: Reclams Sachlexikon des Films. Hrsg. von Thomas Koebner. Reclam: Stuttgart, S. 217-219.

Kloepfer, Rolf (2003) Semiotische Aspekte der Filmwissenschaft: Filmsemiotik. In: Semiotik / Semiotics. Ein Handbuch zu den zeichentheoretischen Grundlagen von Natur und Kultur, 3,3. Hrsg. von / ed. by Roland Posner, Klaus Robering, Thomas A. Sebeok. Berlin/New York: Walter de Gruyter, S. 3188-3212.

  • Mit weiterführender Literaturliste. 

Koch, Gertrud (1992) Die Einstellung ist die Einstellung. Visuelle Konstruktionen des Judentums. Frankfurt: Suhrkamp.

Koch, Gertrud / Voss, Christiane (2006) ¼kraft der Illusion. München: Wilhelm Fink Verlag.

Koch, Gertrud (2006) Müssen wir glauben, was wir sehen? Zur filmischen Illusionsästhetik. In: Deutsche Zeitschrift für Philosophie 54,1, S. 121-130.

Kracauer, Siegfried (2005[1964]) Filmtheorie. Die Errettung der äußeren Wirklichkeit. Mit einem Anhang „Marseiller Entwurf zu einer Theorie des Films“. Frankfurt: Suhrkamp (Werke, 3).

Kuhn, Annette (1989) The Body and Cinema. Some Problems for Feminism. In: Wide Angle 11,4, S. 52-60.

 

Lebel, Patrick (1971) Cinéma et Idéologie. Paris: Éditions Sociales.

Leitner, Birgit / Engell, Lorenz (2007) Philosophie des Films. Weimar: Verlag der Bauhaus-Universität.

Leitner, Birgit (2008) Architécriture: Jacques Tati’s ,Playtime’ (1967). In: Die Realität des Imaginären und das digitale Bild. 10. Internationales Bauhaus-Kolloquium Weimar. Hrsg. von Jörg H. Gleiter, Norbert Korrek und Gerd Zimmermann. Verlag der Bauhaus-Universität: Weimar, S. 329-336. 

Leutrat, Francis-Jaques / Leutrat, Jean-Louis (1998) L’Autre Visible. Paris: Méridiens Klincksieck / Presses de la Sorbonne nouvelle.

Liebsch, Dimitri (2005) Philosophie des Films. Grundlagentexte. Paderborn: Mentis.

  • Mit weiterführender Literaturliste, S. 23-26.

Light, Andrew (2003) Reel arguments. Film, Philosophy and social criticism. Boulder, CO: Westview Press.

Litch, Mary M. (2002) Philosophy through Film. New York/London: Routledge.

Lommel, Michael / Roloff, Volker (Hrsg.) (2008) Sartre und die Medien. Bielefeld: transcript (Medienumbrüche 24).

  • Mit Filmo-Bibliografie zu Jean-Paul Sartre.

Livingston, Paisley / Plantinga, Carl (ed.) (2008) The Routledge Companion to
Philosophy and Film. London: Routledge (erscheint Nov. 2008).

Lyotard, Jean-Francois (1980) L’acinéma. Essays zu einer affirmativen Ästhetik. Berlin: Merve, S. 25-43.  

 

Manovich, Lev (1995) Cinema and Digital Media. San Diego, Cal.: The MIT Press.

Margulies, Ivone (ed.) (2003) Rites of Realism, Essays on Corporeal Cinema. Durham/London: Duke University Press.

Marrati, Paola (2003) Gilles Deleuze. Cinéma et philosophie. Paris: Presses Universitaires de France.

Merleau-Ponty, Maurice (1966) Phänomenologie der Wahrnehmung (1945). Berlin: De Gruyter.

Merleau-Ponty, Maurice (2004) Das Sichtbare und das Unsichtbare, gefolgt von Arbeitsnotizen. Hrsg. u. mit e. Vor- u. Nachw. vers. v. Claude Lefort. München: Fink.

  • Orig.: Le Visible et L’Invisible, suivi de notes de travail par Maurice Merleau-Ponty. Texte établi par Claude Lefort. Paris: Éditions Gallimard 1964.

Metz, Christian (1997) Die unpersönliche Enunziation oder der Ort des Films. Münster: Nodus.

  • Orig.: L’énonciation impersonelle ou Le site du film. Paris: Méridiens Klincksieck 1991.

Metz, Christian (2000) Der imaginäre Signifikant. Psychoanalyse und Kino. Münster: Nodus.

  • Orig.: Le signifiant imaginaire: psychoanalyse et cinéma. Paris: Bourgois 1977.

Metz, Christian (2004) Film language. A Semiotics of the Cinema. The University of Chicago Press: Chicago.

  • Orig.: Essais sur la signification au cinema. Paris: Éditions Klincksieck 1968; 5ème éd. 1994.

Meurer, Ulrich (2007) Topographien. Raumkonzepte in Literatur und Film der Postmoderne. München: Wilhelm Fink Verlag.

Michaud, Philippe Alain (2006) Accrochage. Die Bewegung der Bilder. In: Apparaturen bewegter Bilder. Hrsg von: Daniel Gethmann u. Christoph B. Schulz. Münster: LIT-Verlag, S. 195ff.

Mitry, Jean (2001[1963]) Esthétique et psychologie du cinéma. Paris: Éditions du Cerf.

  • Engl.: The Aesthetics and Psychology of the Cinema. London: The Athlone Press 1998.

Montage/AV 16,2, 2007: Diegese. Hrsg. von Britta Hartmann u. Hans J. Wulff (Gesellschaft für Theorie und Geschichte audiovisueller Kommunikation).

Münsterberg, Hugo (1996[1916]), Das Lichtspiel. Eine psychoanalytische Studie. Hrsg. von Jörg Schweinitz. Wien: Synema.

Mulhall, Stephen (1996) Heidegger and Being and Time. London/New York: Routledge.

 

Nagl, Ludwig (Hrsg.) (1999) Filmästhetik. Oldenburg/Wien/Berlin: Akademie-Verlag.

Nagl, Ludwig (2000) Ansätze zu einer (noch ausstehenden) Philosophie des Films (Benjamin, Cavell, Deleuze). In: Die Zukunft des Wissens. Vorträge und Kolloquien d. XVIII. Deutschen Kongresses für Philosophie, Konstanz, 4.-8. Oktober 1999. Hrsg. von Jürgen Mittelstraß. Berlin: Akademie-Verlag 2000, S. 37–52.

Nagl, Ludwig (2002) Stanley Cavells Philosophie des Films. In: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, 1/2002. S. 163-174.

Nagl, Ludwig (2004) Über Film philosophieren: Stanley Cavells Komödien- und Melodramenanalysen. In: Die Reflexivität des Bildes. Texte für Evelin Klein. Hrsg. von Hans-Dieter Klein und Wolfgang Schild. Frankfurt: Lang, S. 63–85.

Nagl, Ludwig (2005) Cinematische Irritationen. Von der indirekten Zeiterfahrung zur Erfahrung der Zeit als Zeit. Anmerkungen zur Filmphilosophie von Gilles Deleuze. In: Wiener Jahrbuch für Philosophie 37, 2005, S. 207-218.

Nagl, Ludwig / Waniek, Eva / Mayr, Brigitte (Hrsg.) (2004)  filmdenken – thinking film. Film and Philosophy. Wien: Synema.

Nancy, Jean-Luc (2005) Evidenz des Films. Abbas Kiarostami. Berlin: Brinkmann und Bose: Berlin.

Nowak, Lars (2005) Different wiederholte Differenzen. Zur filmischen Praxis von Tod Browning. In: Wenn sonst nichts klappt: Wiederholung wiederholen in Kunst, Popkultur, Film, Musik, Alltag, Theorie und Praxis. Hrsg. von Sabeth Buchmann […]. Materialverlag und b_books / polypen: Hamburg / Berlin, S. 258-272.

 

Ott, Michaela (2005) U.a. Hollywood. Phantasma, symbolische Ordnung in Zeiten des Blockbuster Film. München: Ed. Text und Kritik.

Ott, Michaela (2007) Virtualität in Philosophie und Filmtheorie von Gilles Deleuze. In: Deleuze und die Künste. Hrsg. von Peter Gente u. Peter Weibel. Frankfurt: Suhrkamp, S. 106-133.

 

Palmer, Barton R. (1989) The Cinematic Text, Methods and Approaches. New York: AMS Press.

Pisters, Patricia (2003) The Matrix of Visual Culture. Working with Deleuze in film theory. Stanford Californien: Stanford University Press.

Peters Jörg / Peters, Martina / Rolf, Bernd (2006) Philosophie im Film. Bamberg: Buchner.

Peucker, Brigitte (1999) Verkörpernde Bilder- das Bild des Körpers. Film und die anderen Künste Berlin: Vorwerk 8.

Porter, Burton Frederick (2004) Philosophy through fiction and film. Upper Saddle River, N. J: Pearson Prentice Hall.

Powell, Anna (2007) Deleuze, Altered States and Film. Edinburg: Edinburgh Univ. Press.

 

Rancière, Jacques (2006) Film Fables. New York/Oxford: Berg.

  • Orig.: La fable cinématographique. Paris: Seuil 2001.

Rancière, Jacques (2005) Politik der Bilder. Berlin: Diaphanes

  • Orig.: Le destin des images. Paris: LaFabriwie Éd. 2003.

Read, Rupert / Goodenough, Jerry (eds.) (2005) Film as Philosophy. Essays on Cinema after Wittgenstein and Cavell. Houndsmill: Palgrave Macmillan.

Recki, Birgit (2004) Überwältigung und Reflexion. Der Film als Mythos und als Kunst. In: filmdenken – thinking film. Film and Philosophy. Hrsg. von Ludwig Nagl, Eva Waniek und Brigitte Mayr. Wien: Synema, S. 71-91.

Ries, Marc (2007) Zur Topologie des Kinos – und darüber hinaus. In: Topologie. Zur Raumbeschreibung in den Kultur- und Medienwissenschaften. Hrsg. von Stefan Günzel. Bielefeld: Transcript, S. 297-308.

Rodowick, David Norman (1998) Gilles Deleuzes Time Machine. Durham/London: Duke University Press.

Rodowick, David Norman (ed.) (1994) The Crisis of Political Modernism. Criticism and Ideology in Contemporary Film Theory. Berkeley/Los Angeles/London: University of California Press.

Ropars, Marie-Claire (2002) Écrire l’Éspace. Saint Denis: Presses Universitaires de Vincennes.

Rosen, Philip (ed.) (1986) Narrative, Apparatus, Ideology. A Film Theory Reader. New York: Columbia University Press.

Rothman, William / Keane Marian (2000) Reading Cavell’s The world viewed. A philosophical perspective on film. Detroit, Mich.: Wayne State University Press.

Rothman, William (2005) Cavell on film. Albany, N.Y.: State University of New York Press.

Roterberg, Sönke (2008) Philosophische Filmtheorie. Würzburg: Königshausen & Neumann.

 

Schaub, Mirjam (2003) Gilles Deleuze im Kino. Das Sichtbare und das Sagbare. München: Fink.

Schaub, Mirjam (2003) Gilles Deleuze im Wunderland. Zeit als Ereignisphilosophie. München: Fink.

Schefer, Jean Louis (1997) Du monde et du mouvement des images. Paris: Cahiers du cinéma, Diffusion, Seuil.

Schlüpmann, Heide (1998) Abendröte der Subjektphilosophie. Eine Ästhetik des Kinos. Basel/Frankfurt: Stroemfeld.

Schlüpmann, Heide (1996) Am Leitfaden der Liebe. Philosophie und Kino. In: Literatur- und Kulturwissenschaften. Theorien, Modelle. Hrsg. von Hartmut Böhme und Klaus Scherpe. Reinbek: Rowohlt.

Schlüpmann, Heide (2007) Ungeheure Einbildungskraft. Die dunkle Moralität des Kinos. Frankfurt: Stroemfeld.

Schmidt, Stefanie (2005) Film und Erinnerung  Das Kristall-Bild von Gilles Deleuze als Verschränkung von Sagbarem und Sichtbarem oder Psychoanalyse und Zeitphilosophie. Berlin: Avinus Verlag.

Smith, Joseph H. / Kerrigan, William (eds.) (1987) Images in our souls. Cavell, Psychoanalysis and Cinema. Baltimore / London: The John Hopkins University Press (Psychatry and the Humanities. 10.).

Schwaab, Herbert (2005) Die Stimme des Films. Einige Filmwissenschaftliche Überlegungen zu Stanley Cavell und Cities of Words. In: Medienwissenschaft. 2/2005. S. 148ff.

Shaw, Spencer (2008) Film Consciousness. From Phenomenology to Deleuze. Jefferson, N. C.: McFarland & Co.

Sierek, Karl (2007) Foto, Kino und Computer. Aby Warburg als Medientheoretiker. Hamburg: Philo&Philo Fine Arts.

Silverman, Kaja (1999) The Acoustic Mirror. The Female Voice in Psychoanalysis and Cinema. Bloomington: Indiana University Press.

Silverman, Kaja (1983) The Subject of Semiotics. New York/Oxford: Oxford University Press.

Silverman, Kaja (1996) The Threshold of the Visible World. London/New York: Routledge.

Simpson, Philip / Utterson, Andrew / Shepherdson, K. J. (2004) Film Theory. Critical Concepts in Media and Cultural Studies. 1-4. London/New York: Routledge.

Singer, Irving (2004) Three Philosophical Filmmakers: Hitchcock, Welles, Renoir. Cambridge, Mass./London: The MIT Press.

Singer, Irving (2007) Ingmar Bergman, Cinematic Philosopher Reflections on his creativity Cambridge, Mass./London: The MIT Press.

Sloterdijk, Peter (2007) Sendboten der Gewalt. Zur Metaphysik des Aktions-Kinos. In: Der ästhetische Imperativ. Schriften zur Kunst. Hrsg. u. mit e. Nachw. vers. v.  Peter Weibel. Hamburg: Philo&Philo Fine Arts / EVA Europäische Verlagsanstalt, S. 426- 449.

Smith M. Greg (2003) Filmstructure and the Emotion System. Cambridge: Press of the University of Cambridge.

Sobchack, Vivian (1990) The Active Eye. A Phenomenology of Cinematic Vision. In: Quarterly Review of Film and Video 12,3, S. 21-36.

Sobchack, Vivian (1992) The Address of the Eye. A Phenomenology of Film Experience. New York/Princeton: Princeton University Press.

Sobchack, Vivian (1995) The Scene of the Screen. Beitrag zu einer Phänomenologie der ,Gegenwärtigkeit‘ im Film und in den elektronischen Medien. In: Materialität der Kommunikation. Hrsg. von Hans Ulrich Gumbrecht und K. Ludwig Pfeiffer. Frankfurt: Suhrkamp, S. 416-427.

Sparshott, Frances E. (1971) Basic Film Aesthetics. In: Journal of Aesthetic Education, April 1971, S. 11-34.

Sparshott, Frances (1982) The Theory of the Arts. Princeton, N.J.: Princeton University Press.

 

Vogl, Joseph (1996) Schöne gelbe Farbe.  In: Gilles Deleuze, Fluchtlinien der Philosophie. Hrsg. von Friedrich Balke und Joseph Vogl. München: Fink, S. 253-265.

 

Wagner Gerhard (2002) Der Trick der Evidenz, Walter Benjamins kultursemiotische Analyse der filmischen Visualität. In: Kinoschriften. 5: Auf der Suche nach dem Filmischen. Wien: Synema, S. 61-75.

Wartenberg, Thomas E. (2006) Beyond Mere Illustration. How Films Can Be Philosophy. In: The Journal of Aesthetics and Art Criticism, 1, S. 19-32.

Wartenberg, Thomas E. (2007) Thinking on screen. Film as Philosophy. London: Routledge.

Wartenberg, Thomas E. / Curran, Angela (eds.) (2005) The Philosophy of Film. Introductory Text and Readings. Malden, Mass.: Blackwell.

Wartenberg Thomas E. / Freeland, Cynthia A. (eds.) (1995) Philosophy and Film. London/New York: Routledge. 

Wartenberg, Thomas E.  / Smith, Murray (eds.) (2006) Thinking through cinema. Film as philosophy. Malden, Mass.: Blackwell .

Wetzel, Michael (1998) Verwerfungen. Zeitraumreisen in Chris Markers SANS SOLEIL und LA JETÉE. In: Once upon a time... Film und Gedächtnis. Hrsg. von Ernst Karpf. Marburg: Schüren, S. 9-37.

Wiemer, Serjoscha (2006) Affekt - Körper - Kino. Somatische Affizierung im Kino auf der Folie eines spinozistischen Immanenzplans. In: Affekte. Analysen ästhetisch-medialer Prozesse. Hrsg. von Antje Krause-Wahl, Heike Oehlschlägel und Serjoscha Wiemer. Mit einer Einleitung v. Mieke Bal. Bielefeld: Transcript, S. 141-154.

Winkler, Hartmut (1992), Der filmische Raum und der Zuschauer. ,Apparatus’ - ,Semantik’ - ,Ideology’. Heidelberg: Winter.

Witte, Karsten (1972) Ideologiekritik der Traumfabrik. Frankfurt: Suhrkamp.

Wollen, Peter (1976) Ontology and Materialism in Film. In: Screen 17. 1. S. 7-26.

Wollen, Peter (1982) Semiotic Counter-Strategies. London: Verso.

Wurzer, Wilhelm S. (2000) Filmisches Denken. Zwischen Heidegger und Adorno. Wien: Turia & Kant.

 

Xavier, Ismail (2005) O discurso cinematografico. A Opacidade e a transparencia. Sao Paulo, PS: Paz e Terra.

Zabunyan, Dork (2006) Gilles Deleuze. Voir, parler, penser au risque du cinéma. Paris: Presses Sorbonne Nouvelle.

Zechner, Anke (2006) Das Affektbild als Stillstand der Narration: Überlegungen zur Schlussszene von Vive l’amour – Es lebe die Liebe. In: Affekte. Analysen ästhetisch-medialer Prozesse. Hrsg. von Antje Krause-Wahl, Heike Oehlschlägel und Serjoscha Wiemer. Mit einer Einleitung v. Mieke Bal. Bielefeld: Transcript, S. 155-167.

Zielinski, Siegfried (2008) Miniatur. Zum Kino als Zeitmaschine. In: Zukunft Kino. The End of the Reel World. Hrsg. von Daniela Kloock. Marburg: Schüren, S. 147-156.

Zizek, Slavoj (1992) Ein Triumph des Blicks über das Auge. Psychoanalyse bei Alfred Hitchcock. Wien: Turia & Kant.

Zizek, Slavoj (2000) Lacan in Hollywood. Wien: Turia & Kant.

Zizek, Slavoj (2005) Das präsubjektive Phänomen. In: Blickzähmung und Augentäuschung. Zu Jacques Lacans Bildtheorie. Hrsg. von Claudia Blümle und Anne von der Heiden. Zürich/Berlin: Diaphanes, S. 65-77.

 

 

Websites

 

http://cinetext.philo.at/indexgerman.html

http://www.filmdiskurs.com

http://www.filmosophy.org

http://www.film-philosophy.com http://lgxserver.uniba.it/lei/scuola/saperi/cinema.htm

http://www.philocours.com

  Impressum   Letzte Änderung: 21.10.2010